Bleib' informiert!

Geschichte

Im März 2011 trafen sich der Schweizer Drummer Renato Roncaglioni, der Deutsche Gitarrist Bodo Neumeister, der Schweizer Bassist Nik Ilic und die US-Amerikanische Lead-Sängerin Heather Hoy um die Band „Unifour“ zu gründen. Schon ein Jahr später, im August 2012, erschien die 4-Song-Single „Four Steps Faster“ mit 4 eigenen Songs, die bereits grosses Aufsehen in der Schweizer Countryszene hervorrief. Es folgten unzählige Auftritte an den namhaften Countryfestivals der Schweiz wie z.B. am „Internationalen Country Festival Albisgütli“ in Zürich, an denen sich die Band große Begeisterung und Anerkennung erarbeitete. Im Oktober 2013 veröffentlichten Unifour ihr Debutalbum „Get It On“ und erhielten innerhalb weniger Tage ein überwältigendes Öffentlichkeitsinteresse, vor bei den Printmedien und Radiostationen. Der Sender „Radio Swiss Pop” übernahm sogar den Unifour-Hit „Love Everything About You“ in seine wöchentliche Rotation.

Nach dem Weggang von Renato (2016) und Heather (2017) folgten einige personelle Wechsel und 2020 dann die vorläufige Auflösung.

Ab 2024 sind Bodo, Neša und Renato zusammen mit der Power-Frontfrau Rage wieder unterwegs...

Bandmitglieder

Rahel Gut
Rahel (Rage) GutLeadvocal
Mit 7 Jahren bekam ich von meinem Grossvater ein Klavier geschenkt auf welchem ich sofort Melodien nachspielte ohne Noten lesen zu können. Später ging ich zum Unterricht in welchem ich mir auch das theoretische Wissen aneignen konnte.

Im zarten Alter von 17 Jahren bekam ich völlig überraschend eine spontane Anfrage einer Coverband, dass ihr Sänger leider heiser sei und ausfällt, sie hätten gehört, dass ich singe und ob ich heute Abend für Sylvester einspringen könne? Ich sagte zu und fand mich bald auf der Bühne wieder wo ich (und die Band) zu meiner eigenen Ueberraschung grossen Applaus bekam.

Von da an wusste ich, dass mich die Musik stets begleiten würde und ich begann mich in vielen Musikstilen zu versuchen wie z.B. Punk, Funk, Soul, Blues, Pop/Rock, etc. Bis heute bin ich stets offen für neue Stilrichtungen und bin mit Unifour im Country, New Country, Country Pop, etc. hängengeblieben.

Somit hoffe ich, dass wir alle vor allem Spass und gute Emotionen haben und auch `rüberbringen können - der berühmte Funken eben, der uns allen ein Lächeln ins Gesicht zaubert und zum Bewegen und tanzen anspornt.
Bodo Neumeister
Bodo NeumeisterGuitar / Vocals
Aufgewachsen bin ich im deutschen Heilbronn und Umgebung, einer industriell geprägten Gegend am nördlichen Rand des Schwabenlandes. Von Beruf bin ich Gewerbelehrer und unterrichte an den Gewerblichen Schulen Waldshut die Fächer Elektrotechnik und Sport. Ich bin verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

Im Alter von 8 Jahren begann ich, maßgeblich inspiriert durch die deutsche TV-Sendung „Disco“ (1971 bis 1982 mit Ilja Richter), mit dem Gitarre spielen. Mein damaliger Gitarrenlehrer, ein deutsch-Amerikaner, begeisterte mich für Country Musik und bereits als 12-jähriger durfte ich den einen oder anderen Auftritt mit ihm als Rhythmusgitarrist bestreiten.

Mit 15 gründete ich mit Schulfreunden die später im Heilbronner Raum bekannte Hardrock Band „Phase 4“, in der ich Leadgitarrist und Songwriter war. Wir waren 1994 eine der ersten Amateurbands, die ein eigenes Album auf dem damals neuartigen Tonträger „CD“ veröffentlichten.

Nach meinem beruflich bedingten Umzug in die Region Waldshut am Hochrhein 2005, ich war inzwischen 35 und Familienvater, wandte ich mich wieder der Country Music zu, die sich mittlerweile – für meine Ohren – unter dem Einfluss moderner Prägungen in eine Musikrichtung entwickelt hatte, die mich mehr als faszinierte. Schnell fand ich den Weg in die Schweiz und Anschluss an Musiker und Bands. 2011 gründete ich zusammen mit Heather Hoy, Renato Roncaglioni und Nik Ilic „Unifour“. In dieser Formation arbeiteten wir aufgrund des ausgezeichneten Teamspirits sehr gut zusammen, veröffentlichten viele Songs aus eigener Feder und hatten unzählige, unvergessliche Auftritte auf den großen und kleinen Country-Bühnen, vor allem in der Schweiz. Diese Zeit war für mich sehr prägend und gewinnbringend, ganz nach dem Motto „Chasin‘ that neon ranbow…“

Nach dem wir 2020 aufgrund andauernder Probleme die Band vollständig zu besetzen Unifour auflösten, trafen sich jetzt im Jahr 2023 doch wieder die richtigen Leute, Unifour kann wieder durchstarten und ich bin sehr glücklich darüber wieder im Team zu sein.
Neša (Nik) Ilic
Neša (Nik) IlicBass / Vocals
Ich erinnere mich, dass ich schon vor der Grundschule ein grosser Musikfan war. Immer wenn ein Lied im Radio lief, habe ich versucht, die Basslinie mitzusummen. Da hat sich schon gezeigt, in welche Richtung meine musikalische Reise gehen wird. Während 6 Jahren Musikschule war mein Hauptinstrument die klassische Geige und parallel dazu habe ich mir das Spielen auf der Akustikgitarre selbst beigebracht. Aber die Liebe zum Bass war und ist immer noch viel grösser.

Meine erste Bassgitarre bekam ich von meinen Eltern zum Geburtstag und mit 15 Jahren hatte ich die Möglichkeit, in einer lokalen Band als Bassist mitzuspielen. Das war meine erste Erfahrung an einem richtigen Verstärker angeschlossen zu sein und in einer Gruppe Musik zu machen. Seitdem habe ich verschiedene Bands und Stilrichtungen durchlaufen, bis ich 2005 bei der New American Music hängen geblieben bin.

Zusammen mit meinen Freunden gründeten wir 2011 Unifour. Im Laufe der Jahre haben wir Höhen und Tiefen erlebt, aber Unifour ist immer noch eine Band, in der das Musikalische im Gleichgewicht mit dem Menschlichen ist und ich bin sehr glücklich, weiterhin ein Teil davon zu sein.

„Music was my first love and it will be the last“ - John Miles
Renato Roncaglioni
Renato RoncaglioniDrums
Noch während der Schulzeit begann ich meine Karriere als Schlagzeuger in verschiedensten Bands - von Blues, Ska, Rock über Boogie Woogie, Rhythm'n'Blues bis zu Berner-Mundartrock.

In den 90er-Jahren begleitete ich verschiedene Partybands an den Drums. Ab 2003 nahm ich immer öfter auch Aushilfsjobs am Schlagzeug bei Countrybands an. So war ich 2005 auch Gründungsmitglied der Countryband "Mason Jar", die zu ihrem Hit "Next Beer Ten Miles" sogar eine eigene Linedance-Choreografie erhalten haben und an allen namhaften Schweizer Countryfestivals vertreten sein durften.

Nachdem ich dann ein paar Jahre später von den "Gasoliners" angeworben wurde, überfiel mich der Countrymusic-Virus vollständig. Mit den "Gasoliners" konnte ich erfolgreiche Konzerte an vielen bekannten Schweizer Festivals, wie Albisgütli, Schupfart, Country- und Truckerfestival Interlaken u.v.a. geniessen.

Als Gründungsmitglied von Unifour bin ich auch in der aktuellen Formation wieder dabei.

Als leidenschaftlicher Schlagzeuger fühle ich mich auf der Bühne hinter den Drums einfach zu Hause und geniesse es, wenn ich merke, dass der Funke unserer Musik zum Publikum überspringt…